*Daueranzeigenwerbung mit Schuss

Bis ich den Geschmack und die gesunde Wirkung von Ingwer wirklich zu schätzen wusste, dauerte es recht lange. Meine ersten Begegnungen mit der scharfen Knolle waren durch negative Überraschungen geprägt, zum Beispiel als ich als Kind herzhaft in einen vermeintlich sahnigen Schokobonbon biss und dieser sich als Ingwerbonbon entpuppte. Dahin war die Chance auf eine Freundschaft zwischen ihr und mir.

Neue Annäherungsversuche kamen mit meiner Entdeckung von Sushi, welches bekanntermaßen mit eingelegten dünnen Ingwerscheiben genossen werden kann. Als ich mich dann mehr und mehr für Naturheilkunde interessierte und am eigenen Leib erfuhr, welch großartige Wirkung die Wurzel bei Erkältungskrankheiten hat, schloss ich Ingwer wieder in mein Herz und bis heute verwende ich Ingwer in Kombination mit gutem Honig, Zwiebeln, Knoblauch oder einfachem Wasser und auch zum Kochen. Nun lernte ich zudem auch noch –>die inge kennen. Im Rahmen unseres Bloggertreffens –>klön un kieken – Servus aus Minga! durften Sissi und ich vorab im inge Ladencafé einen Klönschnack halten und uns eingehend die kleine Manufaktur und die Produkte anschauen.

ingwer

die inge. Bildrechte: die inge

ingwer

Ab jetzt mein Lieblingslikörchen!

Ingwer ist gesund

Die Knolle ist eigentlich ein Rhizom und wird in Indien, Sri Lanka, China, Indonesien, Vietnam und Japan angebaut, inzwischen aber auch in Australien, Nigeria und Frankreich. Das Gewürz enthält gesunde ätherische Öle, Gingerol, Harz und Harzsäuren, ist reich an Vitamin C und enthält darüber hinaus Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Das Rhizom wirkt antibakteriell, virusstatisch und gegen Übelkeit.

Ein kleiner Tipp von der Webseite Utopia, welche nachhaltige Kaufberatung für eine nachhaltige Entwicklung bietet: “Ingwer wird meist aus China und Peru importiert, teils auch aus Brasilien oder Frankreich. Bei Ingwer „aus Frankreich“ ist der Ursprung aber möglicherweise die zu Frankreich gehörige Insel Réunion im Indischen Ozean. Die Verbraucherzentrale Bayern wies darauf hin, dass Ingwer aus Peru meist eine besser schmeckende, aber kleiner aussehende Sorte verwende, und dass Peru wegen der Preise von China verdrängt würde. Daher sind wir geneigt, ausdrücklich zu Bio-Ingwer aus Peru zu raten. Genauso gut lässt sich Ingwer aber auch selbst anpflanzen.

die inge Manufaktur

Die handgemachten Produkte der inge Manufaktur stehen für echten Geschmack aus echten Zutaten; hier gibt es Ingwersirup, Ingwerlikör und Fruchtaufstrich. Sascha Elsperger ist der Kopf hinter dem bis heute geheimen Rezept. Selbst bei unserem Besuch im Giesinger Ladencafé konnten Sissi und ich es nicht ergattern. Dennoch haben wir bei einem erfrischendem Glas Ingwersprudel und bei einem Likörchen einiges über die inge erfahren.  In Saschas eigener Küche hat er unzählige Male Ingwer geschält, gekocht, gewürzt und seine Kreation verkostet. Um sofort wieder von vorn anzufangen. Weil er etwas kreieren wollte, das wirkt, schmeckt und begeistert. Am Ende hat er ein Münchner Original geschaffen: “Die inge verführt und haut um. Fruchtig scharf und überraschend anders – so ist die inge.” (Textquelle: die-inge.de)

ingwer

Die Auswahl im inge Ladencafé. Bildrehte: die inge

ingwer

Unsere Bloggermädels genossen ebenfalls die inge. Bildrechte: applethree.de

Jeder Arbeitsschritt wird von Hand gemacht. Von der Auslese der frisch angelieferten Zutaten über das Schneiden, Zesten und Ansetzen. Nichts wird verschwendet, denn aus den Schalen und Resten der Zitronen und Orangen wird wiederum der köstliche Fruchtaufstrich hergestellt. Übrigens kommen nur natürliche Zutaten in die Produkte. Freunde von künstlichen Aromen, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern müssen woanders einkaufen gehen (oder einfach inge probieren und sich überzeugen lassen).

Und die inge unterstützt soziale Projekte. Wenn die Schalen und Reste der Zitrusfrüchte nicht gerade für den Fruchtaufstrich verwendet werden, versorgen inge den Münchner Verein „Mammalade für Karla e.V.“. Mit dem Erlös aus ehrenamtlich eingekochter Marmelade werden obdachlose Frauen und Kinder unterstützt. Und im Rahmen des Stadtteil-Kulturfest „Ois Giasing“ spendet die inge den Erlös des Ausschanks an „Horizont“. Der Münchner Verein unterstützt seit mehr als 20 Jahren obdachlos gewordenen Mütter mit ihren Kindern und sozial benachteiligte Familien.

Rezeptvielfalt

Neben unzähligen Getränkevariationen, warm und kalt, sinnierten Sissi, Sascha, Sena (aus der Produktion) und ich am bunten Thresen des Ladencafés über weitere Rezepte. Ich persönlich war überrascht, dass beispielsweise Kaffee mit dem Ingwer gemixt schmecken soll. Wir versprachen, weitere Rezeptvariationen zu kreieren und auf unseren Blogs vorzustellen.

ingwer

Im inge Ladencafé. Bildrechte: die inge

Ich kam recht schnell auf den Gedanken, verschiedene Wackelpuddinge mit inge ausprobieren zu wollen. Da ich sowieso gespannt war, ob meine Tochter sich für den Sirup erwärmen kann. Sissi war für diese Idee Feuer und Flamme und ich versprach, auch ihre Kreation hier mit aufzuführen. Los gehts als mit dreierlei Ingwer Wackelpudding:

Zitronig wackelnde Inge

Dies ist das einfachste Rezept der drei. Ich habe ganz einfaches Wackelpuddingpulver mit Zitronengeschmack hergenommen und einen Teil des Wassers durch inge Ingwersirup ersetzt. Wie intensiv das ganze werden soll, muss jeder für sich entscheiden. Heraus kam eine frische, schärfere Variante des normalen Zitronenwackelpuddings.

ingwer

Diesen Wackelpudding mögen Kinder auch gerne

Würzig wackelnde Inge

Bekanntermaßen ist –>Sissi bekennende Vegetarierin und in ihrem Rezept wird keine tierische Gelatine verwendet, sondern Agar Agar. Entweder Du nimmst eine Fertigmischung für Wackelpudding mit Agar Agar oder holst Dir das Geliermittel im Reformhaus oder einem größeren Supermarkt. Du brauchst 450ml Matchatee, 100g Zucker, 50ml inge Ingwersirup, 1/2TL Burbonvanille, 1/2 TL roter Pfeffer und 1,5 TL Agar Agar. Agar Agar mit 2 EL vom Tee glatt verrühren. Angerührtes Agar Agar in den restlichen Tee rühren, erneut mit dem Zucker zusammen aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln. Ingwersirup und Gewürze unterrühren. Die Flüssigkeit in Förmchen geben und über Nacht kalt stellen und servieren.

ingwer

Würzig frisch mit einem Hauch Vanille und rotem Pfeffer

Wackelnde Wachmacher-Inge

Das dritte Rezept entstammt nun wieder meinen Gehirnwindungen und wird mit dem Ingwerlikör zubereitet. Auch hier habe ich Agar Agar verwendet. Du brauchst 400ml Kaffee, 100ml inge Ingwerlikör, 100g Zucker, 1,5 TL Agar Agar und nach Belieben Burbonvanille. Das Geliermittel wird mit etwas Kaffee glattgerührt und mit dem Zucker und dem restlichen Kaffee aufgekocht, nach Belieben kann nun auch die Vanille dazugegeben werden. Nachdem der Kaffee mit dem Agar Agar 2 Minuten geköchelt hat und abgekühlt ist, wird der Likör dazugegeben und das ganze in Förmchen über Nacht kalt gestellt. Dann kann serviert werden (aber nur an Erwachsene!).

ingwer

Wackelpudding mit inge und Kaffee

Frischer Pudding-Kick

Ein kleiner Tipp am Rande: Der inge Fruchtaufstrich schmeckt herrlich zu frisch gekochtem Vanillepudding!

ingwer

Warmer Vanillepudding mit einem Klecks inge Fruchtaufstrich – reinstes Soulfood

Du siehst, der inge sind keine Grenzen gesetzt. Im Sommer wirkt der Sirup mit kühlem Wasser erfrischend; meine Tochter liebt Zitronenwasser mit einem Schuss inge Sirup! Im Winter kann er heiß aufgegossen genossen werden.

Was fällt Dir zur tollen Knolle Ingwer ein?

Anna

Beitragsbild: die inge, Preise: inge Ginger Liqueur 500ml 25,40€, inge Ingwersirup 700ml 12,90€, inge Fruchtaufstrich 210g 4,50€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.