Monat: November 2020

Sinnvoll schenken – Das letzte Einhorn als Graphic Novel von Panini

Einhorn

Das letzte Einhorn gehört zu Weihnachten, wie die Kugeln zum Baum und die Haselnüsse zu Aschenbrödel. Fast jeder kennt den fantastischen Film auf der Romanvorlage von Peter S. Beagle, der seit 1982 viele von uns verzaubert. Auch mich begleitet Das letzte Einhorn schon seit meiner Kindheit und ich werde nicht müde, ihn zu schauen.Schon lange vor der Antike wurzelt die Legende über die rätselhaften Fabelwesen und auch heute noch hält sich der Einhorn-Trend hartnäckig in Form von Motiven auf hier geht´s weiter

Sinnvoll schenken – Besteck für jede Situation von Akinod

Besteck

Besteck, Geschirr, Trinkhalme, Wattestäbchen, Essstäbchen, Styropor-Essensverpackungen: Diese Gegenstände aus Plastik sollen ab Juli 2021 in der EU verboten sein oder erheblich reduziert werden. Und das ist auch gut so! Denn nicht nur, dass speziell diese Dinge an Stränden gefunden werden und dort für Verschmutzung sorgen, sie sind darüber hinaus auch lebensgefährlich für viele Tiere. Wir erinnern uns alle an das Video mit dem Plastikhalm in der Nase einer Schildkröte …Viele von uns benutzen hier geht´s weiter

Sinnvoll schenken – Nachhaltige upcycling Hüttenschua von DOGHAMMER

nachaltige

Nein, ich bin immer noch nicht dahoam auf der Hüttn und ich betreibe auch keinen Wintersport, außer vielleicht bei Blitzeis strampelnd von Baum zu Baum schlittern und dabei nicht auf die Nase zu fliegen. Aber nach wie vor erwärmen zwei Jungs aus einem alpinen Gebiet mit ihren nachhaltigen “Schuan” mein Herz – Doghammer hat mich als Fan gewonnen, seit einem Glampingausflug 2018.Damals waren es die luftigen Haferlschua, die ich bis heute hege und pflege und über die du –>hier von mir etwas hier geht´s weiter

Adventskalender Tipps – 24 natürliche Überraschungen von beautylove

Adventskalender

Kürzlich habe ich meiner Familie vorgeschlagen, dieses Jahr an Weihnachten mehr auf Nachhaltigkeit zu setzen. Clean Adventskalender, ein geliehener Weihnachtsbaum, Geschenke aus Onlineshops, die nur naturfreundliche Produkte anbieten oder ein Abonnement für ein Crowdfarming-Projekt. Ich bin gespannt, ob wir das so umsetzen können. Um die obligatorische Gans mit Rotkohl werde ich aus liebevoll gemeinten Traditions- und Gruppenzwangsgünden nicht herumkommen, aber auch diese soll dann wenigstens hier geht´s weiter