Sinnvoll schenken: Mr. Wattson and Friends von Piffany Copenhagen

Merkt man eigentlich, dass ich Einrichtungsgegenstände liebe, die einen persönlichen Touch haben? Und persönlich meine ich im Sinne von Persönchen, Humunculus, figürlich ... Kennst du noch das kleine Glühbirnenmännchen Helferlein von Daniel Düsentrieb? Meine Lieblingsfigur in ganz Entenhausen! Bei mir dürfen gerne Drahtmännlein als Lampe von den Decken baumeln oder die Schüsseln kotzende Gesichter haben und so verliebte ich mich auch auf Anhieb in Mr. WATTSON.Nein, -->MR. WATTSON ist hier geht´s weiter

Buchrezension: Wildpflanzen essen + Gewinnspiel

Wusstest Du, dass Wildkräuter und Wildpflanzen um ein Vielfaches mehr an wirksamen Antioxidantien beinhalten, als ihre von Menschen angebauten Artgenossen? Auch der Vitamingehalt ist um ein Vielfaches höher. So hat Feldsalat pro 100 Gramm etwa 35 Milligramm Vitamin C, Vogelmiere dagegen bei der gleichen Menge ganze 115 Milligramm. Wäre es dann nicht sinnvoll, dass Gänseblümchen und Co. viel öfter auf den Tisch kommen? Ich sage Ja! Denn ich beschäftige mich schon sehr lange mit dem Verzehr hier geht´s weiter

Hugo Frosch – Wärmflaschen mal anders + Gewinnspiel!

Ein wenig Wärme und Geborgenheit tut uns momentan besonders gut. Im bayrischen Aletshausen sorgt seit über 20 Jahren ein Unternehmen dafür, dass wir diese Wärme in Form von kuschelig verpackten Wärmflaschen auf unsere Bäuche und schmerzenden Nacken legen können. Das man aus dem Thema Wärmflaschen so viel herausholen kann, wie das Unternehmen -->Hugo Frosch es tat und immer noch tut, überrascht mich immer noch sehr. Hier findest Du ganz besondere Wärmflaschen für Dich, Deine Kinder hier geht´s weiter

Last minute Geschenke mit Herz: Sinnvoll schenken

Die Geschichte des Schenkens ist uralt. Nicht erst seit Weihnachten, so wie es heute praktiziert wird, erfreuen sich Menschen am gegenseitigen Geben. Schenken ist großzügig und wertschätzend, Schenken ist toll, für alle Beteiligten (meistens jedenfalls). Es ist überliefert, dass schon damals im alten Rom die Staatsbeamten Geschenke vom Volk erhielten und sogar die Sklaven von ihren Besitzern. Heidnische Völker besänftigten mit Geschenken zur Wintersonnenwende Dämonen und Wettergötter. Seit hier geht´s weiter